Donnerstag, 01. September 2011, 19:08 Uhr

Schweighöfer (fast) nackt unter'm Brandenburger Tor - Die Bilder

Berlin. Blaß aber glücklich: Schauspieler Matthias Schweighöfer (30) hat seine bizarre Wette eingelöst. Nur mit einem schwarzen Slip bekleidet stürmte Deutschlands angesagtester Kinostar heute um 18 Uhr durch das Brandenburger Tor in Berlin.

Nur die Presse wurde gestern Nacht von dem Termin vorab informiert, damit man offenbar auch dem ganzen behördlichen Genehmigungs-Tralala aus dem Weg gehen konnte.

In einem auf Facebook geposteten Video sagte der Star: “Es tut mir leid, wir haben den Schlüpferlauf eben gemacht. Wir durften ihn irgendwie nicht ankündigen, sonst hätte das im Jahr 2014 stattgefunden und ich wollte es unbedingt durchziehen für Euch.”

Dann legte der Schauspieler auch nochmal werbeträchtig nach. Beim Erreichen von einer Million Zuschauer wolle man eine Halle mieten, um dort mit seinen Fans den Film gemeinsam zu schauen und anschließend zu feiern. Der 30-Jährige fügte hinzu: “Und ich mach noch ‘ne dreiviertel Stunde Stand Up”.

Schweighöfer löste mit dem Stunt eine angekündigte Wette ein, dass er nur „mit’m Schlüpper” bekleidet durch das begehrteste Fotomotiv Deutschlands stürmen würde, wenn er 400.000 Besucher zum Start-Wochenende in die Kinos bekommt.

Sein Regiedebüt „What a Man“ hatte dann bis zum Montag mehr als 400.000 Besucher in die Kinos gelockt. Nach vorläufigen Angaben waren es am Montag laut Media Conteol rund 340.000 verkaufte Karten. Der Film schoß damit auf Platz eins der Kino-Charts. Also hat man einfach den Montag dazugezählt um den PR-Stunt doch noch durchziehen zu können.

Die “Schlüpper” will Schweighöfer übrigens für einen guten Zweck spenden.

Fotos: actionpress (2), wenn.com (2)