Freitag, 02. September 2011, 15:49 Uhr

"Die Alm": Bewohner als Geburts- Helfer und andere Ekelprüfungen

München. Neues gibt’s von der ProSieben-Trash-Show “Die Alm”: Kuh-Mama Nelke wurde Mutter eines Kälbchen. Und als Geburtshelfer waren immerhin Manni Ludolf, Werner Lorant, Anna Heesch und Rolf Scheider dabei. Letzterer zeigt sich noch immer ganz ergriffen von dem Ereignis: “Da gibt es gar keine Worte für. Es ist der Wahnsinn, dass ich dabei war, wie ein Kalb geboren wurde.”

Der Kleine hat inzwischen auch einen einen Namen verpaßt bekommen: “Steppke”! Damit haben sich die Hamburger Promis Carsten Spengemann, Charlotte Karlinder und Tessa Bergmeier durchgesetzt. Carsten verrät: “Damit der Öhi uns nicht vergisst”.

Bei der gestrigen Ekelprüfung scheute sich Manni Ludolf nicht, Mark aus Rinderknochen und Stierhoden zu verspeisen. Und der
findet: „Lecker, lecker, ich hab sowieso Hunger!“ Damit gewann er vier Käseplatten für die “Alm”-Bewohner.

Nach der Geburt steht morgen das nächste Alm-Highlight an: Im großen Finale (live ab 20.15 Uhr) wird nach zwei Wochen der oder die Alm-Königin gekührt. Ab heute können die Zuschauer bereits beim Telefonvoting für ihren Favoriten anrufen.

Fotos: ProSieben/Stefan Menne