Freitag, 02. September 2011, 21:24 Uhr

Shia LaBeouf dreht Video für Marilyn Manson: "Nix für schwache Nerven"

Los Angeles. Marilyn Manson hat den Namen seiner neuen Platte enthüllt. Der Schockrocker kündigte heute auf seiner Webseite an, dass sein insgesamt neuntes Studioalbum ‘Born Villain’ heißen wird. Außerdem gibt er einen Vorgeschmack auf das Musikvideo, bei dem Hollywood-Star Shia LaBeouf (‘Transformers’) Regie führte.

“‘Born Villain’ ist der Titel des neuen Marilyn Manson-Albums”, schreibt der Musiker auf seiner Seite und fährt fort: “Während ich nach ungewöhnlichen Kollaborationen suchte, stieß ich auf Shia und verbrachte anschließend eine lange Nacht mit ihm in meinem Studio. Nachdem ich seinen Kurzfilm ‘Maniac’ angeschaut hatte, der von ‘Mann beißt Hund’ inspiriert wurde, war ich von seinen Fähigkeiten als Regisseur erstaunt.”

Weiter berichtet Manson: “Wir schrieben letztendlich einen Kurzfilm zusammen und haben erst vor kurzem einen Trailer dazu veröffentlicht. Der Soundtrack ist von meinem neuen Album und – um es mit den Worten von Macbeth auszudrücken – ist ‘voller Klang und Wut’.”

Das Video ist nichts für schwache Nerven, denn nachdem man Manson dabei beobachtet hat, wie er zwei Frauen die Haare schneidet, folgen eine Reihe von schockierenden Bildern, darunter eine Frau, deren Wange mit einem Draht durchbohrt wird.

Zu der Zusammenarbeit verrät LaBeouf indes: “Marilyn Manson ist ein unauslöschlicher Charakter. Er bedeutet mir sehr viel. Aus meiner Kindheit kenne ich keinen angsteinflößenderen Künstler. In meinen Jugendjahren war er das Furchterregendste in der Welt, also war ein Teil von mir immer von ihm fasziniert.”

‘Born Villain’ soll noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.