Samstag, 03. September 2011, 11:45 Uhr

Kate Winslet und Christoph Waltz: Filmpremiere ohne Roman Polanski

Venedig. Donnerstag-Abend feierte Roman Polanskis neuer Film ‘Der Gott des Gemetzels’ – die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Yasmina Reza, mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly – im Rahmen des 68. Film Festivals von Venedig seine Weltpremiere.

Die Darsteller Kate Winslet (35), Christoph Waltz (54) und John C. Reilly (46) waren extra in die italienische Lagunenstadt gekommen, um den Wettbewerbsbeitrag von Altmeister Polanski zu präsentieren. Roman Polanski war zwar heiß erwartet worden, kam dann aber doch nicht. Auch Jodie Foster blieb dem Trubel fern.

Kritiker wie Festivalbesucher waren nach der Vorführung in seltener Einmütigkeit begeistert.

Unter den anwesenden Premierengästen waren u.a. Martin Moszkowicz und Oliver Berben, die von Seiten der Constantin Film das Kammerspiel produziert haben, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film Bernhard Burgener, Produzent Günter Rohrbach, BR Intendant Ulrich Wilhelm sowie Katja Eichinger, Gattin des verstorbenen Constantin-Chefs Bernd Eichinger.

Der Film ist eine europäische Co-Produktion u.a. von SBS Productions und Constantin Film unter Beteiligung von ARD/Degeto, BR und NDR sowie des FilmFernsehFonds Bayern im Verleih der Constantin Film.

Fotos: wenn.com