Samstag, 03. September 2011, 19:37 Uhr

Nena glaubt an den Erfolg von "The Voice of Germany"

Berlin. Nena ist von den Stimmwundern bei ‘The Voice of Germany’ begeistert und glaubt an das Konzept der Show. Die Sängerin, die selbst seit mehr als 20 Jahren im Musikgeschäft erfolgreich ist, wird künftig mit Xavier Naidoo, Rea Garvey, The Bosshoss in der Jury zu ‘The Voice of Germany’ sitzen.

Gemeinsam mit ihrem Sanges-Kollegen Xavier Naidoo wird sie ab Herbst Nachwuchstalente nach deren Stimme beurteilen und verrät im Rahmen der Pressekonferenz zur Vorstellung der Sendung, die Freitag stattfand, was die Show so besonders mache: “Es ist krass, wenn man die Menschen nicht sieht. Du hörst eine starke Soulstimme, drehst dich um und vor dir steht eine ganz schmale Frau mit blonden Haaren.”

Auch Naidoo, verspricht, dass die Sendung, in der die Jurymitglieder die Kandidaten im ersten Durchgang nicht sehen können und nur nach der Stimme entscheiden, wer eine Runde weiterkommt, “respektvoll” sei. “Wir gehen sehr respektvoll mit den Kandidaten um. Wir sind auf Augenhöhe”, versichert der Star, der in der Jury auch von Reamonn-Sänger Rea Garvey unterstützt wird.

Durch die neue Sendung wird das Format ‘Popstars’ ersetzt und die Sängerin hatte bereits im Juli erklärt, dass sie sich sehr auf die Show freue. “Ich habe einige Folgen aus den USA gesehen”, erklärte sie und fügte hinzu: “Und bin absolut begeistert von der Show, die endlich den Fokus auf die Musik legt und die Menschen mit Respekt behandelt.” (Bang)

Foto: wenn.com