Sonntag, 04. September 2011, 14:01 Uhr

Hugh Jackman: Sohn findet seinen Vater sehr peinlich

Los Angeles. Hugh Jackmans Sohn ist der Meinung, einen peinlichen Vater zu haben. Der 42-jährige Star versichert, dass sein elfjähriger Adoptiv-Sohn Oscar, der sein ältestes Kind ist, das er mit seiner Frau Deborra-Lee Furness großzieht, ihn nicht besonders “cool” findet. Dass er den Superhelden Wolverine in den ‘X-Men’-Filmen verkörpert, habe daran nichts ändern können, erklärt er.

Der Frauenschwarm, der auch eine sechsjährige Tochter namens Ava großzieht, erklärt: “Ich habe gerade diese Ein-Mann-Show in Toronto gemacht. Es gibt einen Song, in dem ich darüber spreche, wie gerne ich tanze, aber ich bin Wolverine – das ist eine lustige, spaßige Sache. Ich habe getanzt und war ein kleiner Spinner. Mein Sohn hat also zu meiner Frau gesagt: ‘Mein Vater ist so peinlich.’ Er denkt”, so schlussfolgert der Star, “dass ich peinlich bin.”

Jackman, der den Superhelden in ‘The Wolverine’ bereits zum sechsten Mal verkörpern wird, muss sich immer wieder auf seine Rolle vorbereiten. Jetzt, so räumt er ein, versuche er jedoch zwischen den Filmen nicht mehr, an Gewicht zu verlieren, da es schwierig sei, für die Rolle wieder zuzunehmen. Dem Magazin ‘Total Film’ verrät er: “Ich bin nur ein großer, dünner Kerl, der für Wolverine an Gewicht zulegen musste. Der Grund, weshalb ich danach nie wieder so aussah, wie es eigentlich der Fall wäre ist der, dass ich alle drei Jahre zu Wolverine wurde. Und ich weiß, wie schwierig es ist, das Gewicht wieder zuzulegen.” (Bang)

Foto: wenn.com