Montag, 05. September 2011, 16:17 Uhr

Der letzte Schrei in Belgien: Urlaub im Dickdarm

Berlin. Unsere zartbesaiteten Leserinnen und Leser müssen jetzt ganz tapfer sein. Auf unseren Entdeckungsreisen nach den schrillsten Hotels der Welt stießen wir nun auf das ‘CasAnus’ in Belgien und das ist im wahrsten Sinne des Wortes voll für’n Arsch, bzw. einem riesigen Dickdarm nachempfunden.

Im Inneren dieses übergroßen Dickdarms findet sich eine Unterkunft für zwei Personen, nebst Bad. Inklusive Frühstück kostet die Übernachtung für zwei Personen 120 Euro.

Die CasAnus (““Haus im Dickdarm”) liegt auf einer malerischen Insel, umgeben von schwarzen Schwänen, Fröschen und Vögeln. Im Juli 2007 wurde in dem kleinen Paradies in Kemzeke ein Kunstpark eröffnet, der als einer der größten privaten Initiativen für zeitgenössische Kunst in Europa gilt.

Die Behausung ist eines der provokativen Werke niederländisches Künstlerkollektiv um Joep van Lieshout, die in der internationalen Kunstszene Beachtung erfuhren durch die Herstellung mobiler, containerartiger Kleinstgebäude, die vor allem die Themen Selbstversorgung, Unabhängigkeit, Bewegungsfreiheit zum Inhalt hatten.

Fotos: wenn.com