Montag, 05. September 2011, 22:20 Uhr

Justin Bieber gewinnt beim Charity-Basketball

Los Angeles. Justin Bieber hat Rapper Ludacris im Basketball geschlagen. Natürlich hat der 1,60m kleine Sänger das nicht alleine geschafft, sondern mit seinem Team, bestehend aus Shawty Lo, Sean Garrett und Kevin Durant.

Das Spiel fand gestern in Atlanta zugunsten einer Charity Aktion statt. Ins Leben gerufen wurde das Match von Ludacris, der damit seine Foundation unterstützen wollte. Justin Bieber konnte mit seiner Teilnahme und seinem Team 10.000 Dollar dazu beitragen.

Ludacris, der im Team mit Chris Paul, Carmelo Anthony und Teyana Taylor spielte, musste sich dem singenden Knirps und seinem Team geschlagen geben, denn dieser gewann knapp 134 zu 132.

Bieber twitterte kurz nach dem Freundschaftsspiel: „Wir hatten schon fast verloren, doch dann hatten wir ein verrücktes Comeback. Es fühlt sich toll an zu gewinnen, doch es fühlt sich noch besser an, es für einen guten Zweck getan zu haben. Ich danke allen Fans die vorbeigekommen sind um uns zu unterstützen.“

Foto: wenn.com