Montag, 05. September 2011, 22:02 Uhr

"Klee" erstmals in ihrer Karriere in den Top 10 der Charts

Berlin. Zum ersten Mal in ihrer über 15-jährigen Karriere hat die Kölner Pop-Band KLEE mit ihrem aktuellen Album „Aus lauter Liebe“ die Top 10 der Media Control Album Charts auf Platz 6 geentert. Nach dem Erfolg von

„Willst Du bei mir bleiben?“ ist Platz 6 für „Aus lauter Liebe“ ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass die charismatische Frontfrau Suzie Kerstgens und der Allround-Musiker Sten Servaes mit ihrem stark von der Nouvelle Vague inspiriertem Album den Nerv der Zeit getroffen haben.

Der bekannte Regisseur François Truffaut hat einmal gesagt: „Der Film von Morgen wird ein Akt der Liebe sein.“ Ersetzt man in diesem Zitat den Begriff „Film“ durch „Kunst“, dann erschließt sich der Albumtitel als programmatisches Statement im Geiste der Nouvelle Vague: „Aus lauter Liebe“ atmet den gleichen Spirit, es erweckt die gleichen Sehnsüchte und beschwört die gleichen Ideale, die die Meisterwerke des französischen Films noch heute in uns wachrufen.

Und es ist bezeichnend für KLEE, dass sie für ihr fünftes Album den Blick gen Frankreich richten und damit erneut über den Tellerrand hinausblicken: Sie haben ein gefeiertes Album in den USA veröffentlicht, Titel auf englisch, russisch und französisch aufgenommen, Konzerte rund um den Erdball gespielt und überall die Herzen im Sturm erobert.

Produziert von Olaf Opal (The Notwist, Juli, Polarkreis 18) und Jochen Naaf (Polarkreis 18, Peter Licht, Bosse) markiert der Reigen weltumarmender Evergreens, den sie uns auf „Aus lauter Liebe“ präsentieren, nun unweigerlich den Aufstieg von den Superstars der Herzen zu allerhöchsten Popstarweihen.

Von Mitte Oktober bis Anfang November werden KLEE zudem auf großer Deutschland-Tour sein, um ihre großartigen Live-Qualitäten einmal mehr unter Beweis zu stellen.