Dienstag, 06. September 2011, 21:29 Uhr

Mr. Bean ist tot - Rowan Atkinson nimmt Abschied

London. Rowan Atkinson (56), der erst vor kurzem in einen Autounfall verwickelt war, erklärt jetzt, dass er nicht mehr als Mr. Bean zurückkehren wird. Den Tollpatsch verkörperte er erst in einer erfolgreichen TV-Serie von 1989 bis 1995 und danach in zwei Kinofilmen, den letzten in 2007, abgesehen von den beiden ‘Johnny English’-Streifen 2003 und 2011, wo er einen  ähnlich tolpatischigen Charakter als Persiflage auf James Bond spielt.

Doch jetzt fühlt sich der britische Schauspieler schlicht und einfach zu alt für die Rolle, obwohl er jedoch niemals nie sagen will. Der ‚Daily Mail’ berichtete er: „Ich habe das Gefühl, das ich den Charakter nicht mehr spielen werde. Ich sage niemals nie, jedoch fühle ich mich zu alt dafür. Ich habe Mr. Bean immer als Cartoon-Figur gemocht, der einfach nicht altert. Ich sehe ihn als alterlosen und zeitlosen Charakter und das bin ich auf jeden Fall nicht. Je älter ich werde, desto mehr merke ich, wie unqualifiziert ich dafür bin!“

UPDATE 7. September 2015: Rowan Atkinson: Mr. Bean auf Jubiläums-Tour

Mr. Bean steht in der Tradition der klassischen Stummfilm-Slapstick-Stars wie Buster Keaton, Charlie Chaplin und Laurel & Hardy.

Die ursprüngliche Serie umfasste 14 Folgen, wurde unter der Regie von John Birkin, John Howard Davies und Paul Weiland produziert und 1990 gleich drei Mal mit der Goldenen Rose von Montreux, dem weltweit bedeutendsten Festivals der Fernsehunterhaltung, ausgezeichnet.

Fotos: wenn.com