Dienstag, 06. September 2011, 8:45 Uhr

Nirvana: Ausstellung mit Erinnerungsstücken eröffnet

London. Am 13. September startet die ‘In Bloom: The Nirvana Nevermind Exhibition’ in London. Die Ausstellung wird diesen Monat in der Loading Bay Gallery auf der Brick Lane im östlichen Teil der britischen Hauptstadt eröffnen und sich rund um Kurt Cobain – den Frontmann der einflussreichen Grunge-Band – und seine Kollegen drehen.

Unter anderem werden Besucher einen Kapuzenpulli bewundern können, den Cobain, der sich im April 1994 das Leben nahm, für ein Fotoshooting mit dem Magazin ‘Melody Maker’ trug. Zudem werden das Griffbrett einer seiner Gitarren sowie eine Nachbildung seiner berühmten Fender-Gitarre ausgestellt.

Fans können sich auch über Fotografien der Gruppe freuen, der auch der heutige Foo Fighters-Gitarrist Dave Grohl als Schlagzeuger angehörte, sowie Liedtexte, Poster und eine Reihe weiterer Memorabilien.

Das Event findet in Angedenken an das zweite Nirvana-Album ‘Nevermind’ statt, das 1991 erschien, insgesamt mehr als 30 Millionen Mal verkauft wurde und in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Auf der Platte waren Hits wie ‘Smells Like Teen Spirit’, ‘Come As You Are’ und ‘Lithium’ vertreten.

Der Eintritt zur Ausstellung wird kostenlos und täglich von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr möglich sein. Schlusstermin ist der 25. September.

Am 23. September erscheint dann die ‘Limited Super Deluxe Edition’ des Albums im Handel, die vier CDs sowie eine DVD umfasst, darunter das remasterte Originalalbum und die dazugehörigen Studio- und Live-B-Seiten. Auf der DVD kann man außerdem das Konzert der Gruppe im Paramount Theatre in Seattle von 1991 Revue passieren lassen. (Bang)

Foto: Universal