Mittwoch, 07. September 2011, 11:03 Uhr

Celine Dion: Einbrecher wollte ein Bad nehmen

Quebec. Ein Einbrecher wurde in Celine Dions Luxus-Anwesen festgenommen, als er ein Bad nehmen wollte. Der 36-jährige Daniel Bedard verschaffte sich Montag, 5. September, unerlaubten Zutritt zum Haus der Sängerin im kanadischen Quebec. Dazu hatte er aus einem der unverschlossenen Wagen des Ehemanns der Sängerin sowohl den Hausschlüssel als auch den Öffner des Garagentors entwendet. Im Haus des Stars ließ er sich anschließend ein Bad ein und nahm sich einen Snack aus dem Kühlschrank.

Der Polizeisprecher Franco Di Genova berichtet der ‘Winnipeg Free Press’ zu dem Vorfall: “Er sah eins von René Angélils Autos, bei dem unglücklicherweise die Türen nicht verschlossen waren. Die Schlüssel steckten in der Zündung und der Öffner des Garagentors lag auch da. Er öffnete die Wasserhähne, ließ sich ein schönes, warmes Bad ein und schaffte es sogar, einige Gebäckstücke zu essen, die im Kühlschrank lagen.”

Die Sängerin, ihr Ehemann und die drei gemeinsamen Kinder René-Charles (10) sowie Eddy und Nelson (beide neun Monate) befanden sich zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht im Haus. Sie halten sich die meiste Zeit in ihrem Anwesen in Florida auf.

Der Eindringling soll schließlich den Alarm ausgelöst haben und laut Di Genova geschockt auf die Polizisten reagiert haben, die ihn an der Treppe erwarteten. “Der Verdächtige kam die Treppe runter und fragte: ‘Hey, Jungs. Was treibt ihr denn hier?’ Die Beamten entgegneten: ‘Was machen Sie denn hier?’, und nahmen ihn fest.”

Bedard sei anschließend wegen des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung angeklagt worden, heißt es weiter. Am 21. November wird er sich in dem Fall vor Gericht verantworten müssen.

Bereits 2009 soll es in dem Haus laut des Polizeisprechers bereits einen ähnlichen Fall gegeben haben; damals wurde ein potenzieller Einbrecher jedoch von einem Sicherheits-Angestellten geschnappt, bevor er das Anwesen betreten konnte. (Bang)

Foto: wenn.com