Freitag, 09. September 2011, 22:25 Uhr

Lady Gaga erinnert sich an den 11. September

New York. Lady Gaga kann die Anschläge auf das World Trade Center immer noch nicht fassen. Die Sängerin erinnert sich im Gespräch mit den ‘MTV News’ daran, dass sie am 11. September 2001 in ihrer New Yorker Schule war, als zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme flogen.

“Am 11. September war ich mit meinen Freundinnen in der Schule. Ich kann mich nur daran erinnern, dass die Geschichtslehrer uns alle in einen Raum hineindrängten. Wir hatten einen Fernseher an und keiner von uns glaubte, was da passiert ist”, erinnert sich die 25-Jährige.

“Weil wir es nicht glaubten, rannten wir aufs Dach und ich erinnere mich nur, dass wir auf dem Dach ankamen und ein Turm bereits zusammengefallen war und wir sahen alle gemeinsam zu, wie der zweite Turm umfiel. Meine Schule war meilenweit entfernt, aber die Luft, die über uns schwebte, war einfach schwarz.”

Auch nach zehn Jahren habe sie noch immer Probleme, die Terroranschläge fassen zu können. “Ich weiß auch nicht. Man kann so etwas einfach nicht beschreiben. Es ist zu schrecklich. Wir konnten es nicht glauben. Manchmal denke ich immer noch, dass ich es einfach nicht fassen kann”, fährt die Musikerin fort.

“Ich erinnere mich an so viele Freunde, die ihre Familie verloren haben und so viele Leute, deren Leben sich für immer verändert hat.”

Bei den Anschlägen auf das World Trade Center kamen vor zehn Jahren mindestens  2.746 Menschen ums Leben. (Bang)