Freitag, 09. September 2011, 14:17 Uhr

Madonna plaudert über ihren Mann und ihre Kinder

London. Madonna muss Kompromisse eingehen, um alle Bereiche ihres Lebens unter einen Hut zu bringen. Die 53-jährige Sängerin, die schon zweimal geschieden ist, stellte vor kurzem ihren neuen Film ‘W.E.’,  bei dem sie Regie führte, vor und plant außerdem ein neues Album.
Sie gibt aber zu, dass es dabei schwer sei, ihre Kinder Lourdes (14), Rocco (11), Mercy (6) und den fünfjährigen David, sowie ihren 24-jährigen Partner Brahim Zaibat nicht zu vernachlässigen.

“Man kann alles haben – was man dann aber nicht erwarten kann, ist ordentlich ausschlafen zu können. Ich habe alles drei; Liebe, Kinder und Arbeit. Glück gehabt, ich könnte mir gar nicht vorstellen, keine Kinder zu haben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, nicht verliebt zu sein, und ich kann mir nicht vorstellen, nicht kreativ zu sein und nicht meine Arbeit zu machen”, sagt die Sängerin in einem aktuellen Interview mit der ‘Daily Mail’.

So sei es schwer, immer allen gleich gerecht zu werden, und sie erklärt: “Entweder bekommen die Kinder nicht all meine Aufmerksamkeit, oder mein Mann bekommt sie nicht und ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, ohne alle drei zu leben. Man kann nicht immer alles haben, aber Kompromisse einzugehen zahlt sich am Ende aus, nicht wahr?”

Madonna gibt zu, dass sie beim Älterwerden gelernt habe, was das Geheimnis für eine erfolgreiche Beziehung ist – Kompromisse eingehen. Sie gibt preis: “Je älter ich werde, desto mehr verstehe ich, wie Beziehungen funktionieren und wie man es schafft, dass sie erfolgreich ist. Ich erkenne, dass es mit Kompromissen und Opfern zu tun hat – so läuft es einfach. Wenn man nicht sein ganzes Leben alleine sein will, dann muss einem das bewusst sein.”

Der neue Film der Künstlerin basiert auf der wahren Geschichte des britischen Königs Edward VIII., der den Thron für die amerikanische, geschieden Frau Wallis Simpson abgab. Madonna kann gut verstehen, was diese Frau durchmachen musste, und erklärt: “Jedes Mädchen mag die Vorstellung, einen Mann so von den Socken zu hauen, dass er alles für sie aufgibt; nur um dann herauszufinden, dass sie sich selbst durch diese Liebe eingesperrt hat. Wenn ein Mann ein Königreich für dich aufgibt, dann musst du den Rest des Lebens damit verbringen, dass er sich wie ein König fühlt, oder?” (Bang)

Foto: wenn.com