Freitag, 09. September 2011, 17:15 Uhr

Michael Jackson: Beyoncé Knowles sagt Tribut-Konzert ab

Los Angeles. Beyonce Knowles soll angeblich doch nicht bei dem Gedenk-Konzert für Michael Jackson auftreten. Die Sängerin, die erst vor kurzem bei den MTV Video Music Awards ihre Schwangerschaft enthüllte, wird am 8. Oktober nicht beim ‘Michael Forever Tribute’-Event auftreten, wie der Ticket-Website der Veranstaltung zu entnehmen ist. Ursprünglich war geplant, die Musikerin via Live-Satellit zuzuschalten und so ihren Auftritt zu übertragen.

Nun werde die werdende Mutter lediglich eine Videobotschaft schicken, heißt es auf ‘RadarOnline’. Demnach erklärte ein Informant: “Beyoncé wird für das Tribut-Konzert jetzt doch nicht live über einen Satelliten zugeschaltet.”

Weshalb die Frau von Jay-Z ihren Auftritt absagte, ist allerdings nicht bekannt. Die Musikerin ist dabei nicht die erste, die ihr Mitwirken bei der Show canceln musste, denn auch Janet Jackson hat ihren Auftritt bei dem Konzert abgesagt, da der Termin sich mit dem Gerichtsverfahren gegen Dr. Conrad Murray, dem Arzt des verstorbenen Popstars, der in dessen Tod verwickelt sein soll, überschneide. “Das Timing des Tributs für unseren Bruder wäre wegen der Verhandlung zu schwierig für mich”, ließ sie von ihrem Sprecher ausrichten.

Bestätigt wurden indes Auftritte von Christina Aguilera, Leona Lewis und Cee Lo Green, die bei dem Konzert, das weltweit übertragen werden soll, auf der Bühne stehen werden. (Bang)

Foto: wenn.com