Sonntag, 11. September 2011, 10:15 Uhr

Blondie-Frontfrau Debbie Harry (66) steht auf Hip Hop

New York. Debbie Harry (66) steht auf Hip-Hop und die Rapper Jay-Z und Ludacris. Die Sängerin, die als Frontfrau der Band Blondie berühmt wurde, hat sich schon lange von Hip-Hop inspirieren lassen. In dem Musikvideo zu dem Lied ‘Rapture’ sind Breakdancer zu sehen und Harry rappt auch einen Teil des Songs.

Auch heutzutage versucht sie, bei der aktuellen Rapszene auf dem Laufenden zu bleiben und verrät: “Ich höre Radio. Ich höre, was gespielt wird. Ich mag vor allem Jay-Z. Ich habe schon seit langer Zeit nichts mehr von Ludacris gehört, mag ihn aber wirklich.”

Während Harry Jay-Zs Musik mag, gibt sie zu, etwas neidisch auf die Karriere von dessen Frau Beyoncé Knowles zu sein, die als Frontfrau von Destiny’s Child in die Öffentlichkeit trat, bevor sie zu einer der erfolgreichsten Solokünstlerinnen der Welt wurde.

Vor kurzem sagte sie dazu: “Ich habe mich immer wohl damit gefühlt, ein Kultfigur zu sein, aber die Versuchung, eine so großartige Entertainerin und Performerin wie Beyoncé zu sein, ist groß. Ich würde es lieben, so etwas zu machen. Die Erfolgsbilanz ihrer Songs ist einfach phänomenal. Ich wünschte, wir hätten so viele Hits.”

Obwohl sie vielleicht nie ein so großer Popstar wie Beyoncé geworden ist, umspannt Harrys Karriere mittlerweile ganze 40 Jahre. Ihre Band Blondie hat Anfang dieses Jahres das neunte Album ‘Panic of Girls’ veröffentlicht. Sie ist sehr zufrieden mit dem Platz,  den sie in der Popkultur eingenommen haben und erläutert gegenüber ‘suntimes.com’: “Wir haben uns immer auf einer sehr dünnen Linie zwischen Popkultur und einer Underground-Identität bewegt. Aber wir sind definitiv eine Rockband, mehr als alles andere.” (Bang)

Foto: Rui M Leal/ WENN.com