Sonntag, 11. September 2011, 12:46 Uhr

Bond-Girl Gemma Arterton will ihren Namen lieber nicht googlen

London. Gemma Arterton hat Angst vorm Internet. Die britische Schauspielerin meidet es eigener Aussage zufolge, online zu gehen und ihren Namen zu googlen, da sie nicht wissen möchte, was in der Presse über sie geschrieben wird.

“Ich kann nichts mit dem Internet anfangen. Ich versuche mich davon fernzuhalten”, so das ehemalige Bond-Girl (‘Ein Quantum Trost’). “Ich lese eher Magazine als Blogs, aber habe keine Ahnung von Trends. Ich werde öfter gefragt, was mein Stil ist, und dann antworte ich: Ich habe wirklich keine Ahnung; ich weiß nur, was ich mag und was ich cool finde.”

Auch andere Stars fürchten sich vor dem, was sie über sich selbst im World Wide Web finden könnten. So gab Winona Ryder vor einiger Zeit zu, kein Freund des Internet zu sein. “Ich habe keinen Computer. Ich gehe nicht ins Internet”, gab die 39-Jährige zu und erklärte, dass die Masse an Information, die einem online zur Verfügung steht, vor allem das Filmgeschäft entmystifiziere.

“Ich höre immer, dass man dort alles finden kann, was irgendwie schade ist. Jetzt kennt jeder die Gehälter, Budgets und Schwierigkeiten. Es nimmt dem Ganzen das Geheimnisvolle.” (Bang)

Foto: Peter Luedemann/WENN.com