Montag, 12. September 2011, 16:49 Uhr

Doris Day entert mit 87 Jahren die britischen Top Ten

London. Doris Day ist eine Hollywood-Legende und nun hat sie mit ihren 87 Jahren einen neuen Rekord aufgestellt. Mit ihrem Comeback-Album kam die rüstigen Pensionärin, von der es in den letzten Jahren keine aktuellen Bilder zu sehen gab, auf Anhieb auf Platz 9 der britischen Album-Charts! Und das 62 Jahre nach ihrem Debüt!

Das Album ‘My Heart’ wurde mit einigen Klassikern aber auch Neuaufnahmen bestückt. Day ist die älteste Künstlerin, die mit bisher unveröffentlichten Songs die Charts stürmen konnte. 2009 brachte Vera Lynn im Alter von 92 Jahren zwar ein Nummer-Eins-Album heraus, jedoch handelte es sich dabei lediglich um eine Zusammenstellung alter Songs.

Doris Days Sohn Terry Melcher (starb 2004 im Alter von 62 Jahren) hatte vor seinem Tod zusammen mit Beach-Boys-Mitglied Bruce Johnston einige Songs für das neue Werk geschrieben, darunter das Titelstück „My Heart“, „The Way I Dreamed It“, „Heaven Tonight“ und „Happy Endings“. Letzteres wurde von Melcher selbst gesungen und enthält ein Spoken-Word-Intro seiner Mutter. Darüber hinaus findet sich unter den zwölf Stücken auch der Song „Ohio“ aus der Broadway-Show „Wonderful Town“ – eine Reminiszenz an den US-Bundesstaat, in dem Doris Day geboren wurde.

Über ihren Sohn, der auch auf einem der Lieder zu hören ist, sagt sie: “Ich habe es geliebt, ihn singen zu hören und er hätte mehr Lieder machen sollen. Ich bekomme Post von seinen Freunden, die sagen, dass er so viel Talent hatte und immer so entspannt war. Er hat sich nie angestrengt. Er war ein guter Kerl und ich liebe ihn aus tiefstem Herzen.”

1993 kam zuletzt ein ‘Greatest Hits’-Album auf den Markt, dass es bis Platz 14 der Album-Charts schaffte. Doris Day zählte den späten 1950er und frühen 1960er Jahren zu den populärsten und kommerziell erfolgreichsten Hollywoodstars. 1985/86 kehrte Doris Day nach knapp zehn Jahren ins Fernsehen zurück und thematisierte in ihrer Talkshow ‘Doris Day?s Best Friends’ Tierliebe und Leid der Tiere.

Das untere Foto zeigt die Legende Mitte der siebziger Jahre.

Fotos: Arwin Productions, wenn.com