Dienstag, 13. September 2011, 9:16 Uhr

Madonna entfacht neue Runde im Hortensien-Streit

New York. Nachdem Popdiva Madonna bei den Filmfestspielen in Venedig ihre Abscheu gegenüber Hortensien deutlich gemacht und einen Fan vor den Kopf gestoßen hat, der ihr vor knapp einer Woche genau die überreicht hatte, übt sie auch heute noch keine Schadensbegrenzung. Im Gegenteil.

Von dem Vorfall auf einer Pressekonferenz kursierte schnell ein Video und Madonna hätte es ignorieren können. Doch das Ganze weitete sich zum regelrechten Hortensien-Skandal aus und die Fans gingen ob der Unverfrorenheit der Diva auf die Barrikaden.

Der Pressesprecher der Sängerin richtete deshalb aus: “Madonna ist berechtigt, jede Blume zu mögen oder nicht zu mögen, wie sie will. Natürlich wollte sie die Gefühle der Hortensien nicht verletzen. Nichts gegen Hortensien-Liebhaber, aber sie zieht andere Arten von Blumen vor.“

Nun stellte die Queen Mum der Popmusik ihren gefürchteten Sarkasmus zur Schau und postete ein poesievolles Video im Stile eines Stummfilms, in dem sie Hortensien zunächst liebevoll umarmt. Doch die böse Überraschung kommt zum Schluß… Das Ganze ist ironischerweise unterlegt mit der Titelmusik aus dem Mafia-Saga “Der Pate”.

“Du hast keine Ahnung, wie viele Nächte ich darüber nachgedacht habe, wie ich dich verletzt habe”, heißt es in dem Clip. “Wenn ich meine Worte zurücknehmen könnte, würde ich es tun… Aber ich hasse Hortensien immer noch und ich werde sie immer hassen! (…) Das ist ein freies Land und ich liebe nun mal Rosen!”

Es wäre doch gelacht, wenn Madonna sich entschuldigen würde. Gestern stellte sie beim Filmfestival im kanadischen Toronto ihren neuen Film ‘W.E.’ vor – und bekam keine Hortensien überreicht.

Fotos: Youtube, wenn.com