Mittwoch, 14. September 2011, 19:45 Uhr

Jessica Simpson hat ihre Hochzeit auf Eis gelegt

Los Angeles. Jessica Simpson soll angeblich ihre Hochzeit verschoben haben. Die Sängerin, die in Kürze ihrem Verlobten Eric Johnson das Ja-Wort geben wollte, scheint nun doch noch nicht so bald unter die Haube zu kommen. Angeblich soll es die berühmte Blondine sein, die vorübergehend kalte Füße bekommen und die Hochzeit aufgeschoben habe.

“Die Hochzeit ist nicht abgesagt worden”, erklärt ein Vertrauter der Musikerin. “Sie wird nur aufgeschoben, bis Jessica alle Einzelheiten geregelt hat.” Die Vorbereitungen rund um die Zeremonie sollen die Braut in Spe überwältigt haben, heißt es auf ‘TheHollywoodGossip’ weiter.

Ihrem Verlobten soll es indes egal sein, wann die Eheschließung stattfinden wird, er würde seine Freundin “sowohl morgen, als auch in drei Jahren” heiraten. “Das macht ihm nichts, denn er ist davon überzeugt, dass sie den Rest ihres Lebens zusammen verbringen werden”, plaudert der Insider weiter aus.

Johnson hatte seiner Freundin im November des vergangenen Jahres die Frage aller Fragen gestellt und seitdem ranken sich die Gerüchte um die Eheschließung des Paares. Erst vor einiger Zeit hatte es geheißen, dass Simpson vor dem Termin ihre Brüste verkleinern lassen wolle. “Sie glaubt, dass sie schmaler aussieht, wenn sie ihre Brüste verkleinern. Sie fand es nie toll, eine große Oberweite zu haben”, plauderte ein Freund gegenüber der ‘InTouch’ aus. (Bang)

Foto: wenn.com