Mittwoch, 14. September 2011, 12:30 Uhr

Oliver Pocher muß seine aktuelle Tournee verschieben

Köln. Oliver Pocher muss seine aktuelle Tournee verlegen. Der Comedian, der sich gestern bei der Premiere des RTL-Films “Cobra 11 – 72 Stunden Angst” in Köln in Uniform zeigte, sieht sich aus “familiären Gründen” gezwungen, alle Termine seiner aktuellen Tour ‘Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit’, die in diesem Jahr stattfinden sollten,  zu verschieben.

Als Grund nennt Pocher auf seiner Webseite die zeitintensive Zwillingsschwangerschaft seiner Frau Alessandra.

“Leider muss ich sämtliche Tourtermine für 2011 aus familiären Gründen verschieben. Ich hatte mich schon sehr auf euch gefreut, jedoch haben sich meine persönlichen Umstände seit dem Buchen meiner Tour stark verändert. Eine Zwillingsschwangerschaft ist doch deutlich einschneidender als eine ‘einfache’. Wer es schon einmal mitgemacht hat, der weiß wovon ich spreche. Alles passiert mal zwei und das macht es auch doppelt so zeitintensiv. Gerade jetzt, zum Ende der Schwangerschaft, bin ich umso mehr gefordert und reduziere deswegen meine gesamten Termine auf ein Minimum.”

Alle Termine würden jedoch ab Februar nachgeholt werden, beruhigt der Entertainer seine Fans und verspricht, noch weitere Auftritte hinzuzufügen.
Im April gab Pochers Frau, die bereits Mutter der einjährigen Nayla ist, bekannt, dass sie Zwillinge erwartet, und erklärte, sie fühle sich “großartig” und “sämtliche Glückshormone schießen doppelt durch meinen Körper”.

Genau wie ihr Mann, der die Neuigkeit am Telefon erfuhr, sei sie zunächst sprachlos gewesen. “Als mein Gehirn wieder normal funktionierte, dachte ich: Oh, mein Gott, drei Kinder. Wie schaffen wir das bloß?”, verriet sie gegenüber ‘Bunte’. (Bang)

Fotos: Stefanie Glessner, wenn.com