Donnerstag, 15. September 2011, 8:37 Uhr

Alice Cooper: "Lady Gaga tut ziemlich genau das, was ich auch tue"

Los Angeles. Alice Cooper hat eine Bühnenpersönlichkeit erfunden, ist aber privat ganz anders. Der 63-jährige Rocker, der für sein auffälliges Make-up und seine bombastischen Bühnenshows mit Horror-Elementen bekannt ist, ist seit nunmehr 40 Jahren im Musikbusiness aktiv.

Im Interview mit dem Magazin ‘Stern’ verrät er, was seiner Meinung dazu führt, dass viele Künstler so jung sterben und was ihn mit Lady Gaga verbindet.

Der Sänger und Entertainer gibt preis: “Lady Gaga tut so ziemlich genau das, was ich auch tue.” So habe die Sängerin einen Charakter erschaffen, den sie spielt. Weiter erklärt er: “Wenn du Gaga jenseits der Bühne siehst, ist sie eine charmante, intelligente, lustige Person. Wenn sie ihr Lady-Gaga-Outfit anzieht, dann wird sie zu etwas noch Größerem.”

So habe auch er zwei Seiten. Auf der einen Seite stünde seine Bühnenpersönlichkeit Alice Cooper,  ein “wirklich böser Charakter”, ein “Monster”, wie der Rockmusiker zugibt und dann gebe es noch ihn, die Privatperson. Dazu verrät er: “Privat bin ich ganz anders. Ich bin seit 35 Jahren verheiratet, habe meine Frau kein einziges Mal betrogen. Ich habe drei großartige Kinder. Ich spiele Golfturniere. Alice würde keines dieser Dinge jemals tun.”

Auf der Bühne, als Alice Cooper, würde dann auch seine Frau aus seinem Kopf verschwinden. Die Rocklegende ist sich sicher, dass gerade diese strikte Trennung zwischen Privat- und Bühnenpersönlichkeit sehr gesund für einen Künstler sei. So stellt er die Überlegung an: “Was Jim Morrison, Kurt Cobain, Jimi Hendrix oder Amy Winehouse wirklich umgebracht hat, war doch die Tatsache, dass sie versucht haben, ihr Image auch jenseits der Bühne zu leben. Auf der Bühne bist du ein Schauspieler, und Alice ist so bösartig wie Jack the Ripper.”

Coopers aktuelles Album ‘Welcome 2 My Nightmare’ wird am 16.September erscheinen. (Bang)

Foto: Universal