Donnerstag, 15. September 2011, 12:27 Uhr

Hugh Jackman: "Ich liebe es, Charaktere mit Fehlern zu spielen"

Los Angeles. Hugh Jackmann ist begeistert, noch immer als Schauspieler tätig zu sein. Der Hollywood-Star, der in Filmen wie ‘X-Men’, ‘Van Helsing’ und ‘Australia’ zu sehen war, gibt zu, dass er “nicht sehr gut” war, als er seine Karriere begann. Deshalb sei er oftmals überrascht, dass er noch immer Rollen angeboten bekommt. “Als ich mit der Schauspielerei angefangen habe, war ich nicht sehr gut. Deshalb bin ich ständig begeistert, dass ich noch nicht rausgeworfen wurde”, verrät er gegenüber ‘BANG Showbiz’.

Da er im echten Leben “ziemlich langweilig” sei, zieht es der 42-Jährige, der ab dem 6. Oktober als ehemaliger Boxer in ‘Real Steel’ zu sehen sein wird, vor, auf der Leinwand in die Rollen harter Männer zu schlüpfen. “Ich liebe es, Charaktere mit Fehlern zu spielen, weil ich finde, dass es bei Dramen um Konflikte geht”, erklärt er. “Ich genieße es, in Filmen harte Typen zu spielen, weil ich im wahren Leben ziemlich langweilig bin. Ich werde auf der Leinwand einfach viel interessanter.”

‘Real Steel’ spielt im Jahr 2020, in dem Roboter Menschen als Boxer ersetzt haben. Für Jackman sei dies zwar einer der beste Film, in denen er jemals mitgespielt habe, allerdings zieht er die Arbeit auf der Bühne vor. “Dieser Film war für mich einer der besten, aber eigentlich bevorzuge ich die Bühne. Ich kann es kaum abwarten, Ende des Jahres wieder zum Broadway zurückzukehren.” (Bang)

Foto: wenn.com