Donnerstag, 15. September 2011, 19:51 Uhr

Megan Fox ist verrückt nach Videospielen

Los Angeles. Megan Fox ist ein Fan von Online-Games. Die schöne Schauspielerin und Freundin von Brian Austin Green hat ein ganz besonderes Faible für Videospiele. Dabei spiele sie mit anderen Spielern online, die nicht wüssten, mit wem sie es zu tun haben, verrät sie.

“Ich habe ‘Halo:Reach’, aber ich spiele online”, erklärt sie im Gespräch mit ‘Collider’. Während sie über die Konsole XBox im Online-Modus unterwegs ist, wüsste keiner, wer sie wirklich sei. Das mache es gerade so spannend, denn “sie haben keine Ahnung”, freut sich die Aktrice. “Sie machen sich über meinen Spieler-Namen lustig, weil der witzig ist. Es sind alles Jungs und es ist klar, dass ich ein Mädchen bin, also machen sie sich über meinen Namen lustig. Dabei haben sie keine Ahnung, dass sie sich über mich lustig machen.”

Außerdem ist der Männertraum auch ein Fan von Karaoke und gesteht, dass sie nicht widerstehen kann, wenn ein Guns ‘N’ Roses-Klassiker ertönt. “Ich mag ‘Sweet Child of Mine’ und dabei bin ich übrigens eine schreckliche Sängerin. Aber ich habe in der Umgebung immer das Gefühl, dass ich einen guten Axl Rose abgebe.”

Ob sie den Sohn ihres Freundes auch mit zum Karaoke nimmt, verrät die Schöne zwar nicht, allerdings enthüllt sie, dass der Junge, den ihr Freund aus einer vorangegangenen Beziehung großzieht, für sie wie ein eigenes Kind sei. “Ich habe ein Kind”, erklärt sie. “Er ist nicht mein biologisches Kind, aber ich lebe mit Brian zusammen, seitdem ich 18 war und er hatte einen zweijährigen Sohn, als ich ihn kennengelernt habe. Irgendwie haben wir also diese Familie also gegründet, als ich 18 war.” (Bang)

Foto: wenn.com