Donnerstag, 15. September 2011, 10:52 Uhr

"X Factor": Katzenbergers Vater und ein Zwischenrufer entern die Bühne

Köln. Die preisgekrönte Musik-Talent-Show “X Factor” hatte auch am vergangenen Dienstagabend mit guten 12,2 Prozent Marktanteil eine großartige Resonanz bei den Zuschauern. Am Sonntag, 18. September, läuft zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr bereits die sechste Casting-Sendung – mit Daniela Katzenbergers Vater Peter Klein und einem Zuschauer, der sich aus dem Zuschauerrang angeblich spontan auf die “X Factor”-Bühne traut.

Der 44-Jährige aus Ludwigshafen ist nicht nur selbstständiger Maler und Lackierer und leidenschaftlicher Sänger – er ist inzwischen auch bekannt als der Stiefvater von Daniela Katzenberger. “Die Katze” höchstselbst und ihre berühmte Big-Brother-Mutter Iris sind als Unterstützung für Peter mitgereist.

Schon im Vorfeld hatte die Ankündigung seiner “X Factor”-Teilnahme für Aufsehen gesorgt. Nun ist Peters Auftritt vor der prominenten “X Factor”-Jury erstmals überhaupt im TV zu sehen. Er möchte die Jury mit dem Lied “Hollywood Hills” von Sunrise Avenue überzeugen. Ob ihm das gelingt? Hinter der Bühne werden die Daumen fest gedrückt!

Für Ablenkung ganz anderer Art sorgen außerdem immer wieder laute Zwischenrufe aus dem Zuschauerraum. Ein aus der britischen Original-Version auch für Deutschland übenommene Unsitte, die vor allem für den gewünschten spontanen Effekt sorgen soll. In der Aufzeichnung am Sonntag ist diesmal statt Buh-oder Bravo-Rufen der Spruch “Ich kann das besser” zu hören.

Und aus der Jury schallt es zurück: “Dann komm runter auf die Bühne!” Und das tut Mohamed Zaher aus Berlin. Der 25-Jährige Kinder- und Jugendbetreuer steht zum ersten Mal in seinem Leben mit einem Mikrofon in der Hand auf der Bühne – und das direkt vor 700 Zuschauern. Hat er den Mund zu voll genommen? Sarah bringt es auf den Punkt: “Stellt euch mal vor, das ist der nächste ‘X Factor’-Gewinner. Ich will den Moment nicht verpassen.”

Auch für Jurymitglied DAS BO ist klar: “Das ist auf jeden Fall jetzt schon meine Lieblingsgeschichte”. Und was folgt, ist tatsächlich eine handfeste Überraschung. Na wer da an Zufall glaubt …

Zumindest hat der Kandidat schon mal die Teilnehmernummer 13630 auf seinem Shirt kleben…

Fotos: VOX