Samstag, 17. September 2011, 19:10 Uhr

Empörung über Auftritt von Sechsjähriger bei Fashion Week

New York. Die Fashion Week in New York sorgte dieses Mal für Empörung bei Eltern, als eine Sechsjährige in knapper Kleidung, über den Laufsteg tobte. Die fragwürdigen Bilder entstanden, als die kleine Eden Wood aus Arkansas, in den USA bestens bekannt aus der Realityshow ‘Toddlers & Tiaras Stars’, provokativ in Hotpants und Bustier tanzte bei einer Show für die Kinder-Schuhmarke ‘Cicciabella’.

Die Bilder lösten Empörung bei Eltern in ganz Amerika aus und warfen vor allem Fragen darüber auf, warum so etwas auf der Fashion Week überhaupt stattfindet.

Psychhotherapeutin Dr. Tina Payne Bryson, die Co-Autorin von ” The Whole-Brain Child”, glaubt, dass das sexualisierte Verhalten zu ernsthaften Problemen bei Jugendlichen und Erwachsenen führt. Sozialpsychologin Susan Newman fügte gegenüber der ‘Daily Mail’ hinzu: “Erwachsenes Verhalten eines Kindes sendet eine negative Botschaft an Jugendliche. Ein Elternteil hat die Aufgabe, sicherzustellen, dass den Kindern nicht ihre Kindheit genommen wird, nur um einen Promistatus zu erreichen.”

Der Auftritt der Kleinen in der Show missachte zudem die Richtlinien der Modebranche Body CFDA ( Council of Fashion Designers of America), die Designer verpflichtet, keine Models unter 16 Jahren einzusetzen.

Aber Real-Housewifes-Star Kelly Bensimon, Host der Show, verteidigt die Show und die Perfomance von Eden und nennt sie einen “Spaß, ein Girly-Moment.” Sie erzählte gegenüber der Website ‘Daily Beast’:” Das war nicht Strippen, das war nur ein wenig Spaß. Wenn sie wirklich so etwas tun würde, würde ich sie buchstäblich dazu bewegen, etwas anderes zu tun. Ich habe Regeln.”

Der Skandal vom Freitag folgte der Empörung nach der kürzlichen Ausstrahlung einer Episode der TV-Show ‘Toddlers & Tiaras’, in der eine Dreijährige als Prostituierte aus dem Film “Pretty Woman” verkleidet auftrat. Bereits Hunderte von Lesern haben auf die Fotos der gestrigen Cicciabella Modenschau reagiert und beschuldigten die Mutter des Kindesmissbrauchs und der Ausbeutung.

Eine Leserin schrieb: “Sie benutzt ihr eigenes Kind für den eigenen finanziellen Gewinn. Besorgen Sie sich einen Job und lassen Sie das arme Kind mit ihren Freunden spielen. Sechs Jahre alt!!!!!” Ein Anderer nannte sie “widerlich” und schrieb: “Ich verachte die Eltern so und kann nicht verstehen, wie jemand auf diese Weise sein Kind benutzen kann.”

Unser Foto zeigt Eden Wood bei einem Fototermin mit ihrer stolzen Mutter Mickie Wood im Metropol Hotel in Melbourne.

Foto: Actionpress