Sonntag, 18. September 2011, 11:20 Uhr

Christina Aguilera: "Film ist immer eine interessante Alternative"

Los Angeles. Christina Aguilera macht lieber Musik als Filme. Die 30-jährige Sängerin, die im vergangenen Jahr ihr Filmdebüt mit dem Streifen ‘Burlesque’ gab, versichert, dass Musik immer ihre Nummer Eins bleiben wird. Obwohl sie sich schon für andere Filmprojekte interessiert, wird die Musikkarriere für sie immer im Vordergrund stehen.

“Ich lese immer mal ein Drehbuch. ‘Burlesque’ war ein Projekt, das ich in die Finger bekam und dessen Stoff mich sofort inspirierte. Es war die richtige Zeit und der richtige Ort für mich, um in diese inspirierende Materie einzutauchen”, so die Blondine. “Aber ich werde nicht einen Film nach dem anderen drehen, nur um im Geschäft zu bleiben. Musik ist meine große Liebe, die immer meine volle Aufmerksamkeit haben wird”, versichert Aguilera und fährt fort: “Trotzdem ist Film für mich immer eine interessante Alternative und ich freue mich bereits auf das nächste Projekt.”

Aguilera trennte sich erst letztes Jahr von Ehemann Jordan Bratman, dem Vater ihres dreijährigen Sohnes Max. Die Trennung und nachfolgende Scheidung hatten einen großen Einfluss auf ihr neues Projekt. “Ich sitze im Studio und arbeite an meinem neuen Album. Es gibt so vieles, worüber ich schreibe. Im vergangenen Jahr gab es so viel Inspiration, all die Erfahrungen, die ich gemacht habe, ob negativ oder positiv, die Höhen und die Tiefen – all das wird in den Liedtexten wieder auftauchen.”

Der englischen Zeitschrift ‘Hello’ gegenüber beschreibt sie ihr neues Album folgendermaßen: “Die Stimmung auf diesem Album wird sehr beschaulich und von ganzem Herzen tiefsinnig sein.” (Bang)