Sonntag, 18. September 2011, 12:07 Uhr

Pamela Anderson will auf natürliche Art altern

London. Die blonde Schönheit Pamela Anderson behauptet mal wieder, dass sie überhaupt “nicht interessiert” sei an Schönheitsoperationen. Die 44-jährige Gelegenheits-Schauspielerin, Mutter der Söhne Brandon (15) und Dylan (13), verriet, dass sie sich zwar über Botox-Injektionen informiert hat, aber es angeblich vorzieht, auf natürliche Weise zu altern.

Sie sagte dazu dem britischen Magazin ‘New’: “Es ist eine persönliche Entscheidung. Ich glaube es war in den 80ern populär. Die Menschen lassen sich heute Injektionen und Botox geben, wofür ich mich nicht wirklich interessiere. Jeder sagt mir, ich sollte, aber das ist mir egal. Ich will sehen wie ich altere.”

Trotz ihrer Haltung zu Schönheitsoperationen gesteht Pamela, dass sie in manchen Momenten Bedenken wegen ihres Alters hat. Die “Baywatch”-Darstellerin sagte: “Es kam der Tag, an dem ich wirklich dachte: ‘Oh mein Gott ich bin 44. Was passiert jetzt’. 50 kommt bald. Ich denke, man darf sich einfach keine Sorgen machen.”

Der Blondine ist es angeblich auch egal, wie sie aussieht: “Ich habe mich nie wirklich hübsch gefühlt, obwohl ich immer das Gefühl hatte ein Wildfang zu sein. Vieles davon ist Unsicherheit, wenn man versucht hübsch zu sein und Zustimmung dafür zu bekommen.”

Foto: wenn.com