Montag, 19. September 2011, 17:56 Uhr

Jennifer Aniston pfeift auf den Rat ihres Ex Brad Pitt

Los Angeles. Jennifer Aniston schert sich angeblich nicht um die Meinung ihres Ex-Mannes. Vor kurzem wurde bekannt, dass Brad Pitt, mit dem die 42-jährige Schauspielerin von 2000 bis 2005 verheiratet war, nicht viel von ihrem aktuellen Freund Justin Theroux hält. Wie das ‘Now’-Magazin nun berichtet, kümmert sie es allerdings wenig, ob Pitt ihrer Beziehung seinen Segen gibt oder nicht.

“Sie hat es satt, dass Brad jedes Mal, wenn sie jemanden kennenlernt, Einspruch erhebt”, enthüllt ein Freund der beiden Stars. Dies sei nämlich nicht das erste Mal, dass der 47-Jährige sich in das Liebesleben seiner Verflossenen einmischt. “Als sie mit John Mayer liiert war, hat Brad ihr E-Mails geschrieben, um ihr zu sagen, dass er ihn nicht für den Richtigen für sie hielt.”

Weiter gibt der Nahestehende zu bedenken: “So wie sie das sieht, ist Brad vor Jahren aus ihrem Leben verschwunden und hat kein Recht, seine Meinung anzubringen, vor allem wenn ihn niemand darum gebeten hat. Sie ist glücklich mit Justin und braucht Brads Zustimmung nicht.”

Pitt hingegen sorgt sich angeblich um seine Ex-Frau und will sicherstellen, dass sie nicht erneut sitzen gelassen wird. Dazu verriet kürzlich ein Informant: “Brad denkt, dass Jen jemanden braucht, der nicht so launisch und mysteriös ist wie Justin. Er hofft auf ein Happy End für Jen – teilweise auch, weil er sich hinsichtlich ihres Ehe-Aus schuldig fühlt. Aber er mag Justin nicht und gibt das jedem gegenüber zu, der fragt.”
Der Schauspieler ist inzwischen mit seiner Kollegin Angelina Jolie liiert und zieht mit ihr drei leibliche und drei adoptierte Kinder groß.