Montag, 19. September 2011, 10:30 Uhr

"Männerherzen 2“ an der Spitze der Kino-Charts

Baden-Baden. Gibt es die große Liebe wirklich? Der Frage geht eine Männerclique um Til Schweiger und Christian Ulmen in „Männerherzen – und die ganz, ganz große Liebe“ nach. Rund 252.000 Tickets wurden nach vorläufigen Angaben für Simon Verhoevens Komödie gelöst, die sich damit am Startwochenende die Spitze der media control Kino-Charts sichert.

Bereits der Vorgänger „Männerherzen“ mauserte sich 2009 zum Kassenschlager und kam auf insgesamt 2,1 Millionen Zuschauer.

Mit dem Thema Liebe beschäftigt sich auch der Vorwochensieger. Als „Freunde mit gewissen Vorzügen“ lockten Justin Timberlake und Mila Kunis 171.000 Besucher von Donnerstag bis Sonntag vor die Leinwände. Nach einer Woche an der Spitze nehmen sie nun auf Rang zwei Platz.

Matthias Schweighöfers Regie-Debüt „What A Man“ kommt auf Bahn vier ins Ziel. Dank weiterer 125.000 Besucher verbessert er sein Gesamtergebnis auf 1,34 Millionen verkaufte Karten.

Eine geheimnisvolle Profikillerin führt auf Position sieben ihren Rachefeldzug aus. „Colombiana“ musste als Kind den Mord an ihren Eltern beobachten und rächt sich Jahre später an den Killern. 71.000 Zuschauer entschieden sich für den von Luc Besson produzierten Actionthriller, der neu im Rennen ist.