Montag, 19. September 2011, 23:58 Uhr

Rowan Atkinson: Sein Sportwagen hat ihm das Leben gerettet

London. Der britische Komiker Rowan Atkinson, bekannt als der legendäre Mr.Bean, hat jetzt über den Verkehrsunfall gesprochen, nach dem er mit gebrochener Schulter in ein Krankenhaus kam. Jetzt verriet der 56-Jährige, dass ihn das einzigartige Design seines 650 000-Euro teuren Sportwagens vor schweren Verletzungen gerettet habe.

Der Sportwagen McLaren F1 des Schauspielers geriet bekanntlich letzten Monat außer Kontrolle, prallte gegen einen Baum und dann gegen einen Laternenmast. Das Auto blieb offenbar durch die einzigartige Kohlefaser-Struktur intakt und verhinderte, dass Atkinson schlimmere Verletzungen erlitt.

Atkinson erzählt dem britischen Magazin ‘Live’:”Ich kann nicht viel darüber erzählen, weil die Angelegenheit aus versicherungstechnischen Gründen immer noch untersucht wird. Im Grunde genommen schlitterte das Auto auf der nassen Fahrbahn und prallte gegen ein Straßenschild. Es war ein Riesen-Crash und so was will man nicht jeden Tag erleben.”

Außerdem sagte er: “Zum Glück war da kein anderes Fahrzeug und Auto und Fahrer konnten wieder in Ordnung gebracht werden. Es hätte viel Schlimmeres passieren können. Der McLaren ist ein seltenes Auto, ganz aus Kohlefaser gefertigt und unglaublich robust und das spielte zweifellos eine große Rolle. Wenn es aus Stahl oder Aluminium gewesen wäre, dann wäre das Risiko für schlimmere Verletzungen groß gewesen.”

Foto: wenn.com