Dienstag, 20. September 2011, 9:02 Uhr

"Das Supertalent": Die Penis-Virtuosen waren nur ein Fake

Berlin. Dass in der RTL-Show ‘Das Supertalent’ auch einfach nur mal Blödsinn unter die mehr oder weniger großen Talente gemischt wird, ist so neu nicht. Bei dem einen oder anderen Kandidaten, die eh nicht weiterkamen mit ihren zu dämlichen Nummern, keimte schon immer der Verdacht auf, dass sie nur einbestellt wurden, um sich bewußt zum Affen zu machen und lediglich für “Talk of the Town” Sorgen sollen.

Letzten Samstag hatten Ingo Frasch (32) und Stefan Häußler (29), zwei Kraftfahrer aus Baden-Württemberg, ihren großen Auftritt, spielten angeblich mit ihrem besten Stück Klavier. Dazu erklärten sie der Jury vor ihrem Auftritt: “Wir wollen der Welt etwas vorstellen, was sie vielleicht noch nicht kennen.“

Dass sich die Penis-Virtuosen nur einen Scherz erlaubten, wurde dann im Backstage-TV-Magazin der Show klargestellt. Die Herren hatten zwar die Hosen heruntergelassen, machten aber nur Kniebeugen zur von der abgespielten Musikkonserve.

RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer gestand gegenüber der ‘Bild’-Zeitung: „Das war ein Comedy-Act, den man nicht so ernst nehmen sollte. Das war ein Trick, natürlich ist das real nicht möglich. Die Jury hat nur gesehen, dass sie mit heruntergelassenen Hosen hinter dem Klavier stehen.“

Wieviel weitere Fakes und extra einstudierte Gimmicks es in der Show noch gibt, sagte sie allerdings nicht.

Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Alles über “Das Supertalent” im Special bei RTL.de