Mittwoch, 21. September 2011, 19:05 Uhr

Cheryl Cole will endlich das Affentheater mit "X Factor" vergessen

London. Das britische Popschnuckelchen Cheryl Cole, die vor einigen Monaten von Simon Cowell aus der US-Version von ‘X Factor’ gefeuert wurde, obwohl die Show noch nicht mal gesendet wurde, möchte nun nicht mehr, dass Cowell ihren Namen mit der Show in Verbindung bringt.

Eine Quelle erzählte dazu dem britischen Magazin ‚Metro’, dass die 28-jährige glaube, Cowell wolle damit nur Publicity machen, um sie vielleicht in seiner Heimat Großbritannien doch noch in einer Castingshow unterzubringen.

Der Insider erklärte: „Es wird niemals passieren, dass Cheryl es in Erwägung ziehen würde, zu ‚Britain’s Got Talent’ zu gehen. Sie ist nicht bereit darüber zu diskutieren und hat es abgelehnt. Simon weiß, dass er mit ihr sehr viel Publicity für die Show bekommt. Cheryl möchte endlich davon loskommen und nach vorne schauen! Simon will unbedingt an ihrem Namen festhalten, doch ‘X Factor’ ist für sie Geschichte!“

Momentan setzt Cole ihren Fokus auf andere Dinge, z.B. auf die Musik. Aber auch eine eigene Schuhkollektion ging in diesen Tagen an den Start, die die Sängerin mit neuer Marge-Simpson-Turmfrisur präsentierte.

Foto: wenn.com