Mittwoch, 21. September 2011, 11:12 Uhr

Taylor Lautner will auch als Regisseur arbeiten

Los Angeles. Taylor Lautner will sich in Zukunft auch hinter der Kamera erproben. Der 19-jährige US-Star, der vor allem als Werwolf Jacob Black aus den ‘Twiligt’-Filmen bekannt ist, freut sich zwar über seine schauspielerischen Erfolge, möchte sich eines Tages aber auch als Filmemacher beweisen.
“Vielleicht werde ich irgendwann Regie führen”, enthüllt er seinen Wunschtraum.

“Ich liebe auf jeden Fall das, was ich momentan tue, und darauf werde ich mich auch erstmal konzentrieren. Aber ich war schon immer an allen Aspekten eines Films interessiert. Seitdem ich in der High-School Unterricht in Videoproduktion genommen haben, war es mein Traum, Filme zu machen, nicht nur vor der Kamera, sondern auch hinter der Kamera.”

Teil seines Traumes konnte Lautner bereits mit seinem neuen Film ‘Atemlos – Gefährliche Wahrheit’ wahrmachen, in dem er nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern ihn auch mittels der von ihm und seinem Vater Dan gegründeten Produktionsfirma Tailor Made Entertainment umsetzte. “Es ist der erste Film meiner Produktionsfirma, und in der Lage zu sein, von Grund auf an der Entwicklung der Geschichte und der Charaktere und ihrer Reise beteiligt zu sein, hat mir sehr viel Spaß gemacht”, so der Mädchenschwarm.

Im Laufe seiner Karriere möchte sich Lautner derweil immer wieder neuen Herausforderungen stellen und legt sich deshalb nicht auf ein Filmgenre oder einen Rollentyp fest, wie er verrät. Aus diesem Grund habe er auch ‘Atemlos – Gefährliche Wahrheit’ in Angriff genommen. “Etwas, dass mich zu diesem Projekt hingezogen hat, war die Tatsache, dass es anders als alles, was ich bisher gemacht habe, war”, so der Jungschauspieler. “Und es war eine tolle Erfahrung. Ich liebe den Film, aber jetzt freue ich mich darauf, etwas ganz anderes zu machen.”

‘Atemlos – Gefährliche Wahrheit’ läuft ab dem 13. Oktober in den Kinos. (Bang)

Foto: wenn.com