Donnerstag, 22. September 2011, 14:49 Uhr

Elton John plant eine "radikal andere" Filmbiografie

London. Elton John arbeitet mit seinem Partner an einem biografischen Film über sein aufregendes Leben. Der legendäre Sänger und sein Partner David Furnish, die gemeinsam die Produktionsfirma Rocket Pictures besitzen, haben den Drehbuchautoren Lee Hall (‘Billy Elliot – I Will Dance’) dazu verpflichtet, ‘Rocketman’ zu schreiben. Der Film soll die Geschichte von Johns Leben durch seine Musik erzählen.

Furnish wird den Film an der Seite von Steve Hamilton Shaw produzieren, während John als ausführender Produzent tätig sein wird.

Hamilton Shaw bestätigt laut ‘deadline.com’: “‘Rocketman’ wird eine radikal andere Biografie sein. Sie wird so einzigartig wie Eltons Leben sein und erzählt auf eine nicht-lineare, stark-visuelle Art dessen Leben. Der Film transportiert die Menschen somit durch die vielen intensiven Erfahrungen – manche wundervoll, manche nicht -, die Elton als Künstler, Musiker und Mann definieren.”

Ein Regisseur wurde noch nicht gefunden, wohingegen die Produzenten schon mehrere Schauspieler im Blick haben, die Rolle von Sir Elton zu übernehmen, dessen Hits unter anderen ‘Your Song’, ‘Rocketman’, ‘Candle in the Wind’ und ‘Sorry Seems to be the Hardest Word’ waren.

Während sich kürzlich James McAvoy (‘Wanted’) für den Part des exzentrischen Sängers anbot, hat John selbst einen anderen Hollywood-Star im Blick. In einem vergangenen Interview antwortete er auf die Frage nach der perfekten Besetzung für sich: “Ich bin inzwischen ziemlich alt, also müsste es zwei oder drei Schauspieler geben, die unterschiedlich viel wiegen. Robert Downey Jr. könnte mich vielleicht in einem gewissen Alter spielen.”

Foto: wenn.com