Donnerstag, 22. September 2011, 15:56 Uhr

Jörn Schlönvoigt: "Über seriöse Nackt-Angebote denke ich nach"

Berlin. Im Mai sorgte Jörn Schlönvoigts Freundin Sila Sahin mit freizügigen Fotos im ‘Playboy’ für weltweites Aufsehen. Nun enthüllte der beliebte Star aus ‚Gute Zeiten schlechte Zeiten’, dass er bei einem guten und seriösen Angebot vielleicht auch selbst die Klamotten fallen lassen würde!

Der 25-Jährige sagte dazu gegenüber klatsch-tratsch.de: „Ein erotisches Shooting käme für mich auf jeden Fall in Frage. Ich habe schon das eine oder andere erotische Shooting gemacht, klar also warum nicht. Ich bin in der Blüte meines Lebens und glaube, dass ich mich auch zeigen kann.“

Doch sein bestes Stück möchte Jörn dann doch vor der Öffentlichkeit verborgen halten: „Ich bin ehrlich, ich finde nackte Männer überhaupt nicht hübsch. Vor fast sieben Jahren habe ich selbst einmal fast blank gezogen, da war ich sehr sehr knapp bekleidet, man hatte echt den Eindruck ich hätte gar nichts mehr an. Den unteren Teil würde ich dann schon immer bedeckt lassen. Ein nicht erigiertes Glied sieht nicht so reizvoll aus, als dass ich das dann in irgendeiner Zeitschrift von mir sehen wollte.“

Dass jetzt aber das eine oder andere Angebot in sein Haus flattern könnte, ist Jörn Schlönvoigt bewusst: „Ich habe kein Problem wenn jetzt Angebote kommen, die können sogar kommen. Ich werde auch über seriöse Angebote ernsthaft nachdenken!“

Fotos: RTL/Rolf Baumgartner