Donnerstag, 22. September 2011, 11:33 Uhr

Wolfgang Petry wird 60 Jahre alt und plant doch kein Comeback

Köln. Wolfgang Petry führt ein neues Leben. Der ehemalige Schlagerstar, der sich vor fünf Jahren aus dem Rampenlicht zurückgezogen hat, arbeitet zwar mit seinem Sohn Achim an dessen neuem Album, wird allerdings entgegen bisherigen Medienberichten nicht auf die Bühne zurückkehren.

“Es wird kein Comeback geben”, beteuert sein Sohn im Gespräch mit ‘Express.de’. “Er wird nicht auf der Platte zu hören sein. Ich werde ihn nicht nötigen.”

Den Spaß an der Musik habe er trotz seines Karriere-Endes noch nicht verloren. “Er hat wieder Feuer gefangen. Als ich ihn fragte, ob er mein Album produzieren möchte, hat er zwei Minuten überlegt, ob er sich den Stress noch mal antun will. Jetzt ist er wieder voll im Film, und ich merke, dass er glücklich ist. Manchmal wacht er um drei Uhr auf und schreibt Texte.”

Petry, der heute seinen 60. Geburtstag feiert, genießt laut Achim sein neues Privatleben. “Im Moment ist er sehr glücklich, dass ihn keiner auf der Straße erkennt und er ein richtiges Privatleben hat.”

Der Musiker hat sich auch äußerlich verändert und sich von seinen langen Haaren und seinem Schnäuzer getrennt. Zum runden Geburtstag wünscht seine Familie ihm vor allem Gesundheit, wie Achim verrät: “Dass er bleibt, wie er ist, und niemals auf Pillen zurückgreifen muss. Seine Gesundheit ist sein Stolz. Wenn er nach einem Check vom Arzt hört, der müsse ihm was verschreiben, läuft er lieber täglich fünf Kilometer mehr – und das hilft bei ihm immer.”

Insgesamt hielt sich Wolfgang Petry zusammengerechnet 824 Wochen in den Top 100 Hitlisten der deutschen Charts auf. Davon entfallen 464 Wochen auf das Album- und 360 Wochen auf das Single-Ranking. Mit dem Hit “Sommer in der Stadt” gelang “Wolle” Petry Anfang September 1976 der erste Charteinstieg (Platz 40). Anschließend legte er über 30 Jahre lang musikalische Erfolge am Fließband hin, berichtet Media Control.