Freitag, 23. September 2011, 21:14 Uhr

Amy Winehouse: Reg Traviss besucht das Oktoberfest

München. Amy Winehouses Freund Reg Traviss war beim Münchner Oktoberfest zu Gast. Der Partner der im Juli verstorbenen Sängerin wurde von seinem Freund, dem deutschen Filmproduzenten Stefan Raiser, auf die Wiesn eingeladen. Ohne Lederhose, aber dafür mit Anzug und Krawatte gesellte er sich gestern zu den feiernden Gästen des Volksfests.

Als er von der ‘Bild’-Zeitung gefragt wird, warum er sich so kurz nach dem Tod seiner Freundin in die feiernde Meute begibt, erklärt er: “Weil es mir hilft, Stück für Stück wieder ins Leben zurück zu finden. Ich weiß, es muss weiter gehen. Aber das ist alles andere als einfach für mich. Ich habe viele gute Freunde, die mich unterstützen und mir helfen, weiter zu machen.”

Keine Unterstützung sei dagegen Winehouses Musik. “Nein, die kann ich nicht hören. Das passiert nur aus Versehen. Wenn ich im Auto Radio höre und ihre Songs gespielt werden. Meistens drehe ich dann ab.”
Eine große Hilfe sei ihm auch die Familie der Musikerin, mit der er jeden Tag in Kontakt stehe. “Ich verbringe die meiste Zeit mit ihnen. Wir reden und erinnern uns an sie. Wenn ich nicht da bin, rufe ich sie an. Jeden Tag.”

Oft würden ihn die Tränen überwältigen, gibt er zu und fügt hinzu: “Es tut unglaublich weh. Ich habe einen wunderbaren Menschen verloren.” (Bang)