Freitag, 23. September 2011, 15:25 Uhr

Eva Longoria nach dem Ende von "Desperate Housewifes" am Heulen

Los Angeles. Hollywoodstar Eva Longoria (36) gestand jetzt, dass sie dem Ende der  “Desperate Housewifes” “traurig” entgegensieht. Nach der neunten Staffel ist wegen sinkender Quoten endgültig Schluß. Longoria, die in der Serie Gabriela Solis spielt, erklärte, dass jeder am Set “emotional” berührt ist. Ihre Kolleginnen seien auch verärgert darüber, dass das Programm bald beendet wird.

Auf die Frage wie sie sich am Ende der Dreharbeiten fühlte, antwortete Eva gegenüber ‘Access Hollywood’: “Ich kann nicht – Sie bringen mich schon jetzt zum Weinen. Ich kann daran noch gar nicht denken. Ich meine, jede Folge, die wir jetzt drehen, ist ein bisschen traurig, weil wir sagen: ‘Oh, eine weitere Szene von uns allen im Wald, eine weitere Szene von uns beim Pokerspielen.’ Es ist alles emotional – jede Episode ist für uns alle emotional.”

Eva hat jedoch viele gute Erinnerungen an ihre Rolle in der Serie, aber gerade die frühen Folgen des Programms waren ihre Favoriten: “Mein Lieblingsmoment wird immer die Pilotfolge der ersten Episode sein. Und die Art und Weise der Folge auch, weil es der totale Wahnsinn war”, sagte sie.

Foto: wenn.com