Freitag, 23. September 2011, 13:14 Uhr

Johnny Depp hat Keith Richards in Öl verewigt

Los Angeles. Seit Johnny Depp und Rolling-Stones-Fossil Keith Richards (67) im “Fluch der Karibik” zusammen spielten, sind sie unzertrennliche Freunde. Sie standen dafür schon zweimal als Vater und Sohn vor der Kamera.

Jetzt malte der Hollywoodstar (48) drei Bilder von dem berühmten Gitarrero. Das jüngste Ölgemälde von Richards, dass in Depps Bibliothek hängt, ist komplett in rote Ölfarbe getaucht.

Bruce Robinson, Regisseur des neuen Depp-Films “The Run Diary”, der auf dem Roman des verstorbenen Journalist Hunter S. Thompson basiert, sah bei einem Besuch nicht nur die Kunstwerke des Hollywood-Schauspieler, sondern entdeckte auch Depps Sammlung seltener Buch-Manuskripte.

Er sagte gegenüber der ‘Sun’: “Ich weiß nicht wie Johnny das immer alles kriegt. Unter den Büchern ist nicht nur eine Erstausgabe von TS Elliot, es ist das Manuskript. Er zeigte mir auch eine Erstausgabe von Le Fleurs Du Mal, geschrieben von Baudelaire. Ich konnte es nicht glauben. Dann, als ich nach Hause kam, sah ich, dass Johnny es in meinem Koffer gesteckt hatte.”

Foto: wenn.com