Freitag, 23. September 2011, 19:34 Uhr

Mick Jagger zieht mit 68 Jahren immer noch um die Häuser

London. Mick Jagger geht noch immer gerne clubben. Der 68-jährige Rockstar verbindet gerne Pflicht mit Vergnügen und nutzt deshalb nächtliche Streifzüge als Work-out. “Ich habe sehr gute Gene und nehme nicht schnell zu”, verrät der Frontmann der Rolling Stones im Gespräch über sein Fitness-Regime.

“Ich trinke ab und zu gerne. Ich bin nicht so fanatisch, dass ich stundenlang im Fitnessstudio zubringe oder joggen gehe, das ist nämlich eigentlich schädlich.” Trotzdem müsse er fit bleiben, vor allem wenn er sich nicht regelmäßig auf der Bühne austoben kann.

“Wenn man keine Konzerte spielt, muss man ein bestimmtes Level an Fitness aufrechterhalten oder man lässt sich gehen. Dann sollte man fünf Mal die Woche Fahrrad fahren oder ins Fitnessstudio. Aber Tanzen ist auch gut und macht mehr Spaß als das Fitnessstudio. Ich gehe gerne clubben.”

Wenn er keine Gelegenheit hat, sich ins Nachtleben zu stürzen, verwandelt er sein eigenes Wohnzimmer in eine Tanzfläche. “Wenn man auf dem Land ist und nirgendwo hingehen kann, räumt man einfach die Möbel weg und tanzt”, verrät Jagger im Interview mit dem ‘Daily Mirror’.

“Das ist so gut, wie ins Fitnessstudio zu gehen oder auf dem Fahrrad zu trainieren. Man legt Musik auf, spielt seine Lieblingslieder und tanzt eine halbe Stunde lang. Aber nicht aufhören!” (Bang)

Foto: Universal