Freitag, 23. September 2011, 15:57 Uhr

Thomas Anders genießt in Russland den Status einer Legende

Berlin. Thomas Anders ist in Russland eine Legende. Der ehemalige Modern Talking-Sänger konnte mit seinem Bandkollegen Dieter Bohlen in den 80ern nicht nur in Deutschland, sondern weltweit große Erfolge feiern. Besonders beliebt war die Band in Russland, wo sie noch immer einen Kultstatus innehat. Anders selbst sei dort sogar eine Legende, wie er im Gespräch mit der ‘Neuen Osnabrücker Zeitung’ behauptet.

“Thomas Anders ist für die russische Bevölkerung eine Legende. Und eine Legende ist im Großen und Ganzen unzerstörbar, solange sie nicht einer Oma die Handtasche klaut. Mit der Musik und mir wird der Aufbruch in ein neues Zeitalter der ehemaligen Sowjetunion gesehen”, berichtet er.

Trotz des Erfolgs, den die Band hatte, wird es aber kein Comeback der ‘Brother Louie’-Interpreten  geben, denn mit Bohlen habe er schon seit 2003 keinen Kontakt mehr. “Man kann mit Bohlen keine klärenden Gespräche führen. Ein klärendes Gespräch mit ihm ist immer dann machbar, wenn er Geld dafür bekommt. Das ist für ihn die Währung der Klärung. Mit Anstand etwas zu beenden – das ging mit ihm nicht.”

Deshalb habe er auch vor drei Jahren eine Anfrage für ein weiteres Comeback, die er durch einen Anwalt erhielt, abgelehnt. “Warum sollte ich das noch einmal tun?”, fragt er.

Seinem neunjährigem Sohn würde er Modern Talking als “mit das Erfolgreichste, was es aus Deutschland” beschreiben, dass es musikalisch jemals gegeben habe. “Und wir waren zwei Geschäftspartner. Wir haben uns nicht gut verstanden. Aber das kommt öfter vor. Ich muss den Kollegen in der Firma auch nicht lieben.” (Bang)