Samstag, 24. September 2011, 10:59 Uhr

Katy Perry und Elton John eröffnen weltgrößtes Festival "Rock in Rio"

Rio de Janeiro. “Rock in Rio” ist das größte Musikfestival auf dem Planeten, mit Ablegern in Portugal und Spanien. Erstmals seit zehn Jahren findet das Rockfestival nun wieder in Rio de Janeiro statt – und das zum dritten Mal.

Bei dem Festival, das gestern begann, werden sich in den kommenden Tagen bis zum 26. September und vom 30. September bis zum 2. Oktober neben nationalen Künstlern ausnahmslos internationale Topstars die Klinke in die Hand geben.

Auf dem 150.000qm großen Festivalgelände in Jacarepaguá, einem Stadtteil im Westen von Rio de Janeiro, performen auf mehreren u.a. Guns N’ Roses, Metallica, Coldplay, Red Hot Chili Peppers, Rihanna, Elton John, Katy Perry und Snow Patrol, Stevie Wonder, Shakira, Lenny Kravitz. Innerhalb weniger Stunden wurden weit über 700.000 Tickets verkauft.

Den Anfang machten gestern Abend u.a. Katy Perry, Elton John. Die 25-Jährige ließ es sich dabei auch nicht nehmen einen Brasilianer abzuknutschen, den sie zuvor auf die Bühne gelassen hatte.

Das Festival wurde 1985 in Rio gegründet und soll auch 2013 und 2015 wieder stattfinden.

Fotos: Rock in Rio 2011/ Carla Josephyne/Estacio, Marcus Vini/Estacio