Sonntag, 25. September 2011, 16:05 Uhr

Helen Mirren hätte gerne ein Spin Off von James Bond

London. Helen Mirren findet, dass James Bonds Vorgesetzte M ein eigenes Spin-Off verdient. Die Oscar-Preisträgerin wünscht sich, dass die Leiterin des Geheimdienstes MI6, für den Bond arbeitet, zur Titelfigur eines unabhängigen Franchises wird – dargestellt von Judi Dench, die die Rolle seit 1995 in den 007-Filmen übernimmt.

“Das wäre cool”, meint Mirren begeistert. “Ein Film nur über M, das wäre grandios.”

Sie selbst durfte zuletzt in ‘R.E.D. – Älter, härter, besser’ und nun auch ‘Eine offene Rechnung’ ebenfalls in die Rolle einer Agentin schlüpfen. Wie sie vor kurzem verriet, würde ihr dieser Beruf im echten Leben jedoch schwer fallen, da ihr das Lügen schwerfällt.

Im Gespräch mit der Zeitschrift ‘Cinema’ erklärte sie zum Thema Selbsttäuschung, dass man “zu sich selbst und zu anderen” ehrlich sein sollte und fährt fort: “Abgesehen davon bin ich keine besonders gute Lügnerin. Als Schauspielerin sollte ich das sein, aber ich bin es nicht.”
‘Eine offene Rechnung’ läuft ab jetzt in den Kinos. (Bang)

Foto: wenn.com