Sonntag, 25. September 2011, 10:12 Uhr

Hugh Jackman lacht über angeblichen Unterkieferbruch

Los Angeles. Hollywodstar Hugh Jackman (42) hat jetzt über die Berichte, dass er angeblich einem Wrestler mit einem Schlag den Kiefer gebrochen hat, herzhaft gelacht. WWE-Kämpfer Dolph Ziggler (31) behauptete jedenfalls, der Filmstar sei dafür verantwortlich, dass er Montagabend während einer Wrestlingshow mit einer “Unterkiefer-Fraktur” ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Jackman war Gast der Veranstaltung, vor allem um seinen neuen Roboter-Box-Film “Real Steel” zu promoten und er begeisterte die Wrestling-Fans mit einem Sprung in Ring, um dem gefeierten Wrestler einen Schlag zu verpassen. Aber er galubt nicht daran, dass Ziggler irgendwelche Schäden davon trug.

Jackman sagte gegenüber ‘Entertainment Weekly’: “Es war geplant, dass ich diesen Schlag machen würde, aber kurz bevor wir weiter machen konnten, schrie Dolph mich an ‘Du hast mich geschlagen Mann!!! Scheiße, du hast mich einfach geschlagen!!!’ Während der Proben sagte ich: ‘Ich würde es gerne tun, aber ich hab 20 Jahre damit verbracht, Schläge auszuteilen, die nicht treffen. Es sollte immer echt aussehen, aber ohne wirklich zu treffen.’ Und Dolph antwortete: ‘Das geht auf keinen Fall! Es sind überall Kameras, überall stehen Menschen, es gibt keine Möglichkeit, das zu faken.’ Also schlug ich zu. Er brüllte: ‘Schlag mich so fest du kannst.’ Also schlug ich so fest ich konnte.””

Jackman berichtete weiter: “Am nächsten Tag las ich , dass sein Kiefer gebrochen war und ich war nicht überrascht, aber ich glaube nicht dass es wirklich so war. Er neigt zu Übertreibungen. “