Sonntag, 25. September 2011, 21:47 Uhr

Neues von Meryl Steep als "Eiserne Lady" Margaret Thatcher

London. Fans können jetzt Hollywoodstar Meryl Streep (62) auf einem neuen, internationalen Filmposter für “Die Eiserne Lady” bewundern, auf dem sie als ehemalige Premierministerin Magareth Thatcher dargestellt ist.

Die Schauspielerin sieht der Politikerin erschreckend ähnlich.

Mithilfe eine Reihe von Rückblenden, darunter die 17 Tage vor dem Falkland-Krieg im Jahr 1982, schildert die Film-Biographie ihre interessante Karriere und ihr unaufhaltsamen Aufstieg zur Macht.

Auf dem jetzt veröffentlichten Filmplakat trägt die “Der Teufel trägt Prada”-Schauspielerin, dieselbe Beton-Frisur, durch die Thatcher bekannt wurde und trägt auch ihr Markenzeichen, Perlen. In den Film, der am 12. Januar nächsten Jahres in die deutschen Kinos kommt, spielen auch Stars wie Jim Broadbent mit, der Ehemann Denis Thatcher spielt und auch Schauspieler Anthony Head, der das am längsten amtierende Kabinettsmitglied Geoffrey Howe spielt.

Thatcher hob Grenzen zwischen Geschlechtern und Klassen auf und behauptete sich in einer bis dahin ausschließlich von Männern dominierten Welt. Sie war unverwechselbar in Stil, Gestus, politischer Haltung und bei der Durchsetzung ihrer Ziele. Dafür wurde sie von den einen gefürchtet, von den anderen verehrt. Ein Mythos.

Kritiker sagen, dass der Film ein überraschendes und aufschlussreiches Porträt einer außergewöhnlichen und komplexen Frau ist, aber die Freunde der “echten” Thatcher werden das Ende des Films eher als abstoßend empfinden, da es ihre Alpträume über den Bergarbeiterstreik und den Falkland-Krieg zeigt. Und die Zuschauer, die zu einer ersten Vorführung des Films eingeladen wurden, waren enttäuscht, dass Thatcher in ihren letzten Jahren in einem äußerst geschwächten Zustand gezeigt wird und nannten es eine “Beleidigung.”

Es gibt Berichte darüber, dass Meryl Streep im Januar sogar einige Sitzungen von britischen Abgeordneten im Unterhaus beobachtet hat, um sich für ihre Rolle vorzubereiten. Außerdem besuchte sie Thatchers Elternhaus in Grantham, Lincolnshire und plant auch ein Treffen mit der Tochter der ehemaligen Ministerpräsidentin, Carol Thatcher (57).

Streep sagte dazu der ‘Daily Mail’: “Herauszufinden, wie diese bemerkenswerten Frau ihren Weg durch die Geschichte ging, ist eine gewaltige und spannende Herausforderung. Ich versuche die Rolle mit so viel Eifer, Begeisterung, Aufmerksamkeit und Treue zum Detail zu spielen, wie die echte Lady Thatcher. Ich hoffe nur, dass ich das mit genügend Ausdauer erreiche.”