Dienstag, 27. September 2011, 14:46 Uhr

Ellen DeGeneres von der Talkshow zum Notarzt

Los Angeles. US-Talkikone Ellen DeGeneres musste am Set ihrer Talkshow gestern, 26. September, von einem Notarzt untersucht werden, da sie starke Schmerzen in der Brust verspürte. Die 53-jährige Entertainerin fühlte sich bereits am Sonntagabend, 25. September, unwohl und nachdem die Schmerzen auch am folgenden Tag nicht nachließen, rief sie einen Krankenwagen zur Hilfe.

Innerhalb weniger Minuten erreichte die Ambulanz die Warner Bros. Studios in Los Angeles, wo DeGeneres ihre Talkshow mit dem Titel ‘Ellen DeGeneres Show’ produziert.

Inzwischen geht es der humorvollen Hollywood-Größe nach eigenen Angaben wieder besser. In ihrer Sendung, die heute Abend, 27. September,  in den USA ausgestrahlt wird, berichtet sie: “Ich habe gestern Abend Brustschmerzen verspürte. Also kam heute Morgen der Notarzt, um mich zu untersuchen. Aber zuallererst: Mir geht es gut”, erklärt die Komödiantin die Situation. “Es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen, als es später zu bereuen.”

DeGeneres, die mit der Schauspielerin Portia de Rossi verheiratet ist, dankte den Ärzten für ihre Aufmerksamkeit und konnte sich einen Witz über ihr starkes Herz nicht verkneifen. Voller Humor teilt sie in ihrer Sendung mit: “Ich habe ein Pavianherz, dass man mir früher mal eingepflanzt hat. nur ein Witz. Aber ich möchte mich bei den Ärzten und Krankenschwestern bedanken, die hierher kamen, und bei allen anderen, die sich um mich sorgten… ich weiß das sehr zu schätzen.” (Bang)

Foto: wenn.com