Dienstag, 27. September 2011, 18:29 Uhr

Popstar Kevin Costner: "Ich erzähle gerne Geschichten"

Hamburg. Hollywoodstar Kevin Costner singt jetzt lieber. Seit 25 Jahren kennt man den heute 56-jährigen als Sheriff, Robin Hood und als Bodyguard. Und seit 2005 ist er auch ein durchaus ernstzunehmender Musiker. Die Liebe zur Musik wurzelt in der Familie, seine Großmutter spielte Klavier und seine Mutter war Chorsängerin.

Aber Schauspielerei und Musik haben für ihn denselben Reiz. Dazu erzählte er der Zeitschrift ‘Für Sie’: “Ich erzähle gerne Geschichten, egal ob sie drei Minuten oder drei Stunden dauern.”

Costner läßt sich nicht verbiegen und weiß genau, was er will: “Grundsätzlich lasse ich mir keinen Stempel aufdrücken, sondern entscheide selbst, wer und was ich bin. Ich habe mich schon immer als Architekt meines Lebens gesehen und gespürt, dass viele Dinge für mich möglich sind. Und ich hatte nie Angst, Neues zu wagen.”

Das neue Album seiner Band “Modern West” klingt sehr geübt und die Texte sind voller Lebenserfahrung. Mit “From Where I Stand” gelang der Band erstmals auch im deutschsprachigen Raum der Einstieg in die Album-Charts. Das liegt womöglich auch an der romantischen Ballade “Let Go Tonight”, die er zusammen mit Popstar Nena singt.

Foto: wenn.com