Mittwoch, 28. September 2011, 12:02 Uhr

Lady Gaga kommt zur Bambi-Verleihung nach Wiesbaden

Berlin. Lady Gaga, die amtierende Queen Of Pop, kommt am 10. November zur Bambi-Verleihung in Wiesbaden und nimmt einen Preis in der Kategorie “Pop International” entgegen. Auf Facebook bestätigte die 25-jährige: “German Monsters, Lady Gaga wird live performen bei den Bambi-Awards am 10. November”.

Nur mit dem Austragungsort hatte sich die Popsängerin geirrt. Sie schrieb ‘Berlin’.

In der Begründung der Jury heißt es: “Lady Gaga ist die erfolgreichste Pop-Künstlerin der Gegenwart, eine Königin der Selbst-Inszenierung und ein kulturelles Phänomen. Fans lieben ihre Musik, Feuilletonisten rezensieren ihre Videos, Professoren erforschen ihren Einfluss auf unsere Kultur. Zu dem Gesamtkunstwerk Lady Gaga gehören nicht nur die von ihr komponierten und produzierten Songs, sondern auch ihre exzentrischen Auftritte und Videos, die sie bis ins Detail kontrolliert. Bei ihren Inszenierungen lässt sie sich inspirieren von der Mode- und Kulturgeschichte und wird selbst wiederum zur Inspiration für andere – nicht zuletzt für ihre Fans. Ihr aktuelles Album ‘Born This Way’ versteht sie als Appell für Respekt und Toleranz. Egal welcher Hautfarbe, welcher Sprache, welchen Geschlechts: Wir sind alle Menschen, lautet ihre Botschaft“.

Die Bambi-Gala findet am 10. November 2011 statt und wird ab 20.15 Uhr live aus der Rhein-Main-Halle in Wiesbaden in der ARD übertragen.

Einer der überhaupt nicht gut zu sprechen ist auf die Lady, ist Noel Gallagher. Der Rocker sagte jetzt der Zeitschrift ‘Q’: “Mir ist Lady GaGa verdammt egal. Alles dreht sich um dieses Fleischkleid und die Kontroverse. Es geht um die Musik? Wirklich? Sie hat die Öffentlichkeitsarbeit im Griff, aber wo ist die verdammte Musik?”

Die Sängerin ahme doch eh nur Madonna nach, fügte er hinzu, und im übrigen habe sie nicht wirklich Neues zu bieten: “Werden wir in 20 Jahren noch Lady Gaga hören? Nein. Sie denkt vielleicht, dass sie sich für Freaks und Spinner einsetzt, aber die werden verdammt noch mal keine vernünftige Musik zum Abspielen haben.”

Fotos: wenn.com, MTV Picture Group