Donnerstag, 29. September 2011, 16:43 Uhr

Lady Gaga klagt wegen Namensrechtsverletzung

New York. Lady Gaga verklagt eine Marketing-Firma wegen Namensrechtsverletzung. Am Montag reichte die 25-Jährige Queen Of Pop gegen ‘Excite Worldwide LLC’ Klage ein, weil die ihren Namen ohne Einwilligung der Künstlerin markenrechtlich schützen lassen hat und damit Kosmetik und Accessoires verkaufen will.

Gaga stellte in der Klageschrift klar, dass die Kunden irregeführt werden könnten und glauben könnten, dies seien offizielle Gaga-Produkte. Schließlich wolle die Sängerin den Namen für ihre eigene Palette von Produkten benutzten.

Das im US-Bundesstaat Nevada ansässige Unternehmen habe sich bisher geweigert, den Antrag auf Namen wie ‘Lady Gaga’ und ‘Lady Gaga Fame’ beim US Patent-und Markenamt zurückziehen. Zwar habe das Amt den Antrag ausgesetzt, allerdings muß Gaga ihren eigenen Anspruch darauf unverzüglich einreichen.

Lady Gaga, die eigentlich Stefani Joanne Angelina Germanotta heißt, fordert zudem Schadenersatz für jeden verkauften Artikel mit ihrem Namen.

Foto: wenn.com